Powered by EverLive.net

Wir bringen Ihren Film ins richtige Format fürs Kino

Damit ein Film im Kino gezeigt werden kann, muss zunächst ein Digital Cinema Package, ein DCP erstellt werden und der Ton muss als 5.1 Mischung (auch bei Stereoproduktionen) gemäß der LEQm SAWA oder TASA Norm vorliegen.

"Ich habe aber schonmal selber einen Film abgemischt und der war bloß zu laut, das wurde dann runtergeregelt"

Ja, das mag sein, aber ganz so unproblematisch ist es dann doch nicht. Denn wenn eine Audiomischung, welche nicht nach LEQm sondern mit maximalem Pegel und Lautheit erstellt wurde, entsprechend runtergeregelt wird, erfüllt sie zwar die technische Vorraussetzung um überhaupt im Kino abgespielt zu werden, allerdings wirkt sie nun sehr viel leiser als alle anderen Filme. In den meisten Kinos wird so eine Produktion jedoch gar nichts erst angenommen.

 

Gerne übernehmen wir für Sie die DCP Erstellung & Mastering  inkl. LEQm Ton. Wir bringen Ihren Film zunächst in das benötigte Format, passen die Framerate, den Farbraum und die Skalierung an und mischen bzw. mastern Ihr Audiomaterial professionell in unserem Tonstudio. Unsere DCPs erstellen wir nach internationalen Industriestandards (DCI).

Eine DCP Konvertierung kostet bei uns ab 95,- EUR (zzgl. 19% MwSt.) möglich.  Für weitere Rückfragen stehen wir Ihnen gerne telefonisch unter 011 49 (0) 42 98 / 18 98 895 zur Verfügung.

 

Was ist ein Digital Cinema Package (DCP)?

Ein Digital Cinema Package (DCP) ist international das Abspielformat für den Einsatz im Kino - ausgenommen analoge Kinos die noch Filmprojektoren benutzen. DCP ist jedoch kein eigentliches Dateiformat, sondern vielmehr ein Container in dem sich Bild- und Tondaten, ggf. Untertitelspuren sowie eine Datenbank befinden.

In welchem Dateiformat muss ich meinen Film anliefern?

Die Qualität des Ausgangsmaterials, bestimmt die spätere Qualität des DCPs. Wir empfehlen, die Sourcefiles in den Formaten ProRes 4444, Avid DNxHD (444) / Avid DNxHR (444) oder als PSD-, TIF- oder DPX-Sequenz anzuliefern. Bitte beachten: Bei 3D Filmen benötigen wir natürlich zwei separate Ausspielungen / Streams, jeweils für das linke und das rechte Auge).

Wie muss die Framerate meines Films sein?

Die Framerate Ihres Film sollte möglichst bereits 24 Bilder pro Sekunde betragen. Wir führen aber auf Wunsch eine Anpassung der Framerate durch.


Wie wird mein Film im Kino dargestellt?

Bei der Projektion in 2K kommen standardmäßig zwei Auflösungen zum Einsatz:1998x1080 Pixel (Flat 1,85) und 2048x858 Pixel (Scope 2,39). Material in Full-HD (1920x1080) wird unverändert in das Kinoformat 2K Flat/BW (1998x1080) eingepasst. Für eine vollformatige Fassung, muss dieses Material skaliert werden. Auf Wunsch übernehmen wir das gerne für Sie.

 

Aus unserem Blog

soLoud!media


Julius-Frank-Straße 7a
28865 Lilienthal
Germany

phone: +49 (0) 42 98 / 18 98 895
mobile: +49 (0) 173 / 27 91 013
fax: +49 (0) 42 95 / 18 99 738
email: info (@) soloudmedia.de

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

5501 Chatham Woods Ct
Orlando, Florida 32808

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok