Der Moiré-Effekt

Jeder kennt ihn aus dem Fernsehen, den Moiré-Effekt, dieses unangenehme "Flirren" welches zum Beispiel bei karierten oder enggestreiften Hemden auftritt.
Wer selber Filme macht und dabei häufiger mit 8bit Material, beispielweise von Drohnen, zu tun hat, wird zwangsläufig irgendwann Material in den Händen halten, dass aufgrund des Moirés kaum zu retten scheint.
Aber, keine Sorge! Mit einem einfachen Trick wird man schnell Herr der Lage und kann das Moiré fast vollständig entfernen.

Die Lösung: Moiré entfernen

Zunächst muss das Material in Adobe After Effects geladen werden. Achten Sie darauf, dass die Farbtiefe des Projektes auf 16 bit steht.
Erzeugen Sie nun eine Einstellungsebene über dem zu bearbeitenden Material und laden Sie einen Gaussschen Weichzeichner. Stellen Sie die Stärke auf 5 und stellen Sie nun den transform mode von Normal zu Farbe. Auf diese Weise wird nur der Farbkanal beeinflusst. Sie sollten nun bereits eine sehr deutliche Verbesserung sehen.

Einen Schritt weiter

Wer einen Schritt weiter gehen will, kann die problematischen Bereich auch tracken und den Weichzeichner nur dort benutzen, wo er tatsächlich gebraucht wird.

Tipp

Wenn das Ergebniss mit den Gaussschen Weichzeichner noch nicht zufriedenstellend ist, kann stattdessen auch der median grain Filter benutzt werden.

 

Viele Spaß beim Ausprobieren!

 

 

 

soLoud!media


Julius-Frank-Straße 7a
28865 Lilienthal
Germany

phone: +49 (0) 42 98 / 18 98 895
mobile: +49 (0) 176 / 621 855 07
fax: +49 (0) 42 95 / 18 99 738
email: info (@) soloudmedia.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen